zum Inhalt

News

06.06.2014

OXICHEM – Der neuste Entgiftungsprozess für hochkomplexe Abwässer

Zur Entgiftung von Chrom-(III)-Komplexen und weiteren, äusserst stabilen Metallkomplex-Verbindungen.

Vermehrt auftretende Schwierigkeiten in der Abwasserbehandlung durch komplexgebundene Chromverbindungen, führten zur Neuentwicklung des OXICHEM Entgiftungsverfahrens von Färber & Schmid. Die Einhaltung des Grenzwertes von „Chrom-Gesamt“ wird durch OXICHEM wieder ohne Probleme möglich.

Auch bei äusserst harten und stabilen Zink-, Nickel- und Kupferkomplexen findet das OXICHEM-Verfahren seine zuverlässige Anwendung. Ebenso können die bis anhin nicht, oder nur bedingt behandelbaren Nickelcyano- oder Zink/Nickel-Polyaminkomplexe zuverlässig entgiftet werden.
Zur Erzielung des effizientesten und kostengünstigsten Verfahrensablaufes kann OXICHEM auf die Anforderung und Komplexität des Abwassers angepasst werden. Dieses Verfahren garantiert eine brillant überstehende Klarphase, einen hervorragend abpressbaren Schlamm, sowie die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Metallgrenzwerte.

Unsere Verfahrenstechniker beraten Sie gerne!
 

« zurück zur Übersicht

 
Färber & Schmid AG Lerzenstrasse 19 A CH- 8953 Dietikon 1 Tel. +41 (0) 43 322 40 40 Fax +41 (0) 43 322 40 44 fs@faerber-schmid.ch www.faerber-schmid.ch
Färber & Schmid GmbH Asangstrasse 132 D- 70329 Stuttgart Tel. +49 (0) 7429 435 9933-0 Fax +49 (0) 7429 435 9933-9 info@faerber-schmid.de www.faerber-schmid.de